Ricarda Essrich

Darf ich vorstellen: die ELS GmbH

23. April 2017 | (0) Kommentare

Die letzten Wochen waren arbeitsintensiv, obwohl meine Projektliste vergleichsweise leer war. Was mich umgetrieben hat? Notartermine, Banktermine, die Beauftragung einer neuen Website, Abstimmung von Visitenkarten und Briefpapier mit der Grafikerin, Vorbereitungen für eine neue Software-Infrastruktur ... und die ganze Zeit das hibbelige Warten auf das lang ersehnte Schreiben vom Amtsgericht.

Doch jetzt ist es da, und damit ist ganz offiziell, worauf ich seit August 2016 hingearbeitet habe:
die ELS GmbH ‒ die Essrich Language Services

Aus ich wird wir

Die Gründung einer GmbH bedeutet für mich aber weit mehr als nur einen neuen rechtlichen Rahmen für mein bisheriges Geschäft. Für mich ist es der Schritt in einen neuen Abschnitt meiner Arbeit als Übersetzerin. Die ELS GmbH steht für mich für Weiterentwicklung und Wachstum. Und Wachstum beginnt damit, nicht mehr allein zu arbeiten.

Essrich Language Services, das sind also eine Fachübersetzerin mit jahrelanger Erfahrung in der Baubranche und im Projektmanagement, ein Unternehmensberater, der sich um die administrativen und finanziellen Belange kümmert, und ein großes Netzwerk aus Kollegen (Übersetzern, Proofreadern, Textern etc.), die uns ergänzen und unterstützen.

Mehr Infos über die Essrich Language Service findet Ihr bald auf unserer neuen Website. Aber unser neues Logo kann ich Euch schon präsentieren:

Schön, oder? Ich bin ganz verliebt (und möchte hier nochmal meiner Grafikerin Colinda von Colindadesign für die Entwicklung danken).

Das alles ist furchtbar aufregend, und die nächsten Wochen werden sicher nicht weniger arbeitsintensiv als die letzten Monate. Aber ich freue mich auf diesen neuen Abschnitt. Also, los geht's!

Nächster Eintrag: ELS GmbH: neue Website endlich online

Vorheriger Eintrag: Endlich im Druck: Positionierung als freiberuflicher Übersetzer



Copyright 2017 Ricarda Essrich. All Rights Reserved