Ricarda Essrich

Kopfschüttel: Aus der Welt der Gutachter

20. März 2011 | (0) Kommentare

Ab sofort arbeite ich effizienter. Weil weniger. Wie das geht? Ganz einfach. Das habe ich mir bei den schlauen Köpfen abgeschaut, den Professoren. Ich lese und lektoriere einfach nur noch einen Bruchteil der Seiten, die ich vom Kunden bekomme. Beispiel: Eine Agentur schickt mir den neusten Geschäftsbericht eines großen Konzerns. Ich lese einfach 10 der 100 Seiten und schreibe das dann auch darunter. "Erhalten: 100 Seiten, korrigiert: 10" Klingt witzig, wird aber tatsächlich so praktiziert. Vielleicht nicht bei uns Lektoren, aber bei Gutachtern. Und das habe ich mit eigenen Augen gesehen. Ein Statiker gibt einen umfangreichen Bericht zur Statik eine Anlage ab und lässt diesen durch einen Gutachter (seineszeichens Professor Doktor und so weiter an einer Universität, also theoretisch ein Fachmann) prüfen. Die Beurteilung des Gutachters schließlich lautet (und das habe ich schwarz auf weiß gesehen und ungläubig bestaunt): "Erhalten: 106 Seiten. Gelesen: 6 Seiten." Und das ist übrigens kein Einzelfall; von derartigen Gutachten hatte der Statiker einen ganzen Ordner voll vorzuweisen. Warum der Professor das schreibt, ist klar: Wenn in den restlichen 100 Seiten etwas steht, das später dafür sorgt, dass die ganze Anlage zusammenbricht, kann der Professor auf seine Beurteilung verweisen und sagen: "Tja, den Teil hab ich ja auch nicht gelesen!" Trotzdem finde ich es irgendwie schon ganz schön dreist, wenn da jemand seine Arbeit (für die er horrende Beträge kassierst) nicht macht und das dann auch noch so offen zugibt. Also liebe Kunden, macht Euch darauf gefasst, dass ich demnächst nur noch 10 Prozent Eurer Texte lese. Das geht dann ja auch viel schneller. P.S.: Ich frage mich, ob der Gutachter, der den Bau eines Atomkraftwerkes in einem von Erdbeben und Tsunamis bedrohten Gebiet zulässt, nicht auch ausgerechnet diesen Teil des Berichts ausgelassen hat ...

Nächster Eintrag: Schwedisch lernen mit the Grooves erschienen!

Vorheriger Eintrag: Happy Birthday zum 10., lieber Texttreff!



Copyright 2017 Ricarda Essrich. All Rights Reserved