Ricarda Essrich

Einträge mit dem Tag "Bücher":


Mein Jahr in Büchern ‒ 2014

5. Januar 2015 | (0) Kommentare
Mein Jahr in Büchern ‒ 2014

KScheib veröffentlicht immer zum Ende des Jahres eine Liste der Bücher, die sie im vergangenen Jahr gelesen hat. Und jedes Mal, wenn ich den Beitrag lese, nehme ich mir vor, es ihr gleichzutun. Trotz aller Vorsätze hat das Tracken während des Jahres nicht geklappt, daher schreibe ich meine Liste auf dem Kopf auf, also keine Garantie für Vollständigkeit.

Die Leselust war in diesem Jahr etwas getrübt, das ist vielleicht normal, wenn man den ganzen Tag mit Text arbeitet, wahnsinnig viel für… weiterlesen

30. September: Heute ist Tag der Übersetzer!

30. September 2013 | (0) Kommentare
30. September: Heute ist Tag der Übersetzer!

Wusstet Ihr, dass es auch für unsere Zunft einen speziellen Tag gibt? Heute, am 30. September, begehen wir den Tag der Übersetzer. Wieso heute? Weil am 30. September 420 Hieronymus, der Kirchenvater und Bibel-Übersetzer, starb. Ins Leben gerufen wurde der Feieranlass bereits 1954 von der französischen Übersetzervereinigung FIT (Fédération internationale des traducteurs), seit 1991 gibt es ihn als offiziellen internationalen Tag.

Sehr schön formuliert finde ich den (ansonsten… weiterlesen

Lesestress

Vom SuB, RuB und HuZ

31. Mai 2013 | (0) Kommentare
Lesestress

Der SuB ist vielen wahrscheinlich inzwischen ein Begriff. Der Stapel ungelesener Bücher wächst in den Büros und Wohnzimmern vieler meiner Kollegen immer weiter heran. Bei mir hat er sich inzwischen zu einem RuB gemausert -  einem Regal ungelesener Bücher.

Das hier ist es - immerhin ein halbhohes Billy-Regal voll. Zzgl. 30 ungelesener ebooks auf meinem Sony-Reader.

Das Regal stresst mich nicht, im Gegenteil: Oft sitze ich davor, stöbere die Klappentexte durch und freue mich,… weiterlesen

Rezension: “Mein wirst du bleiben” von Petra Busch

30. September 2011 | (0) Kommentare
Rezension: “Mein wirst du bleiben” von Petra Busch

Es gibt Bücher, da vergießt man schon auf den letzten 50 Seiten Tränen angesichts der Tatsache, dass das Lesevergnügen bald vorbei ist.

Es gibt Bücher, da mag man hinterher kein anderes in die Hand nehmen, weil es ohnehin nicht an das eben gelesene herankommt.

Mein wirst du bleiben von Petra Busch ist so ein Buch. Es ist der zweite Band in der Krimireihe um den sympathischen Kommissar Moritz Ehrlinspiel und seine neugierige, nunja, "Bekannte" Hanna Brock. Und die beiden ermitteln… weiterlesen

“Jungs, ihr tut mir leid”

Rezensionen zu Martin Nygaards "Autofokus"

12. September 2011 | (0) Kommentare

Gut 8 Wochen, nachdem meine erste Jugendbuchübersetzung erschienen ist (Autofokus von Martin Nygaard, ich berichtete hier), gibt es schon eine ganze Reihe von Reaktionen, die ich heute stolz (in den allermeisten Fällen) präsentiere.

Die erste Rezension, die ich las, war leider nicht so schön: "Der Schreibstil ist zwar flüssig und gut zu lesen, der Umgang mit der Thematik "Sexualität" sehr offen und ehrlich, aber mir zum Teil einfach zu derbe, zu flach und zu übertrieben." schreibt… weiterlesen

Urlaubslektüre 3: Lisa Graf-Riemann - Donaugrab

7. September 2011 | (0) Kommentare

In meinem Urlaubsgepäck befand sich dieses Jahr das volle Graf-Riemann'sche Programm: Neben dem "Fettnäpfchenführer Spanien" hatte ich auch noch ihren Oberbayern-Krimi "Donaugrab" im Koffer. Streng genommen war es gar keine Urlaubslektüre mehr, denn "Donaugrab" habe ich zwar in Schweden noch angefangen zu lesen, beenden konnte ich es dann aber erst, als ich schon wieder zurück in heimatlichen Gefilden war. Aber die Absicht zählt.

"Donaugrab" ist der zweite Band in der Reihe um Kommissar… weiterlesen

Fettnäpfchenführer quer durch Europa vom Nordkap bis nach Gibraltar

9. August 2011 | (0) Kommentare

Andere Länder, andere Sitten - so heißt es oft lapidar. Im Grunde weiß man ja, dass beim Reisen über die Landesgrenzen Deutschlands hinaus Schwierigkeiten lauern, die es zu umschiffen gilt, wenn man nicht unangenehm auffallen, anecken oder gar provozieren will. Aber allgemein vermuten wir doch, dass zumindest in Europa das Leben so ähnlich funktioniert wie bei uns und eine besondere Vorbereitung für Reisen in andere Länder nicht notwendig ist. Insbesondere in skandinavischen Ländern fühlt… weiterlesen

Fettnäpfchenführer: Schweden

9. August 2011 | (0) Kommentare

Entsprechend meiner persönlichen und beruflichen Leidenschaft habe ich mir zuerst den Fettnäpfchenführer für Schweden vorgenommen. Das Konzept Familie Müller macht Urlaub in Schweden und lässt dabei kein Fettnäpfchen aus. Anhand kleiner Episoden wird geschildert, was Familie Müller falsch gemacht hat, wodurch sie angeeckt ist und wie sie sich besser hätte verhalten können. In einem zweiten Teil ist Familie Müller zwischenzeitlich nach Schweden ausgewandert, doch auch mehrere Jahre… weiterlesen

Fettnäpfchenführer: Norwegen

9. August 2011 | (0) Kommentare

Ist doch alles genau wie in Schweden, oder? Ja, das könnte man meinen. Die Lektüre des Fettnäpfchenführers für Norwegen belehrt einen aber eines Besseren. Das Konzept Versicherungsdetektiv Stefan Derek (ja, die Namensgleichheit zum deutschen Fernsehdetektiv ist bewusst gewählt, die Norweger sind große Fans der deutschen TV-Serie) reist auf der Suche nach einem verschwundenen Gemälde durch Norwegen und erwischt dabei natürlich so manches Fettnäpfchen im Umgang mit den Norwegern. Weil er… weiterlesen

Fettnäpfchenführer: Spanien

9. August 2011 | (0) Kommentare

Nach einem gar nicht so kühlen Sommer hier in Skandinavien auf ins schön warme Spanien: Das Konzept Lena und Tom sind neu in Spanien. Lena besucht einen Sprachkurs und Tom hat einen neuen Job in einer Software-Firma begonnen. In 33 unterhaltsamen Episoden begeben sie sich unfreiwillig auf Fettnäpfchensuche und lassen dabei nicht aus. Das Buch Wie auch bei den Fettnäpfchenführern für Schweden und Norwegen schildert die Autorin Lisa Graf-Riemann Stolperfallen sowohl im Privat- als auch im… weiterlesen

Seite 1 von 2 Seiten  1 2 > 


Copyright 2017 Ricarda Essrich. All Rights Reserved