Ricarda Essrich

Einträge mit dem Tag "Roman":


Rezension: Zeig mir den Tod

Endlich - der dritte Krimi von Petra Busch

18. März 2013 | (0) Kommentare
Rezension: Zeig mir den Tod

Da ist er wieder, dieser Moment. Dieser Moment, wenn man die letzte Seite gelesen hat und man sich fragt, wann denn wohl der nächste Band erscheinen wird. Kennt Ihr das?

Mir geht es immer so, wenn ich die Krimis von Petra Busch lese. Und gerade habe ich die letzte Seite von „Zeig mir den Tod“ beendet, dem dritten Band der Reihe um Kommissar Moritz Ehrlinspiel, seine (inzwischen) Lebensgefährtin Hanna Brock und all die anderen Ermittlerfiguren, die mir inzwischen schon so vertraut sind.… weiterlesen

Von Eseln und einem Roman

oder: 2 Monate Auszeit im Land des Regens und des Ales

12. August 2012 | (2) Kommentare
Von Eseln und einem Roman

Kennt Ihr diesen Satz? „Achja, ich habe da tief in der Schublade noch einen angefangenen Roman liegen, den ich immer mal fertigschreiben wollte. Aber ich komme immer nicht dazu.“ Habt Ihr sicher schonmal von Freunden oder Bekannten so oder so ähnlich gehört, oder?

Genauso geht es mir seit ein paar Jahren. Ein Krimi-Konzept schlummert vor sich hin und wartet darauf, mit Worten gefüllt zu werden. Nun ist ja Schreiben mein Beruf; doch im normalen Arbeitsalltag fehlt schlicht die Zeit,… weiterlesen

Rezension: „Was übrig bleibt“ von Sigrid Combüchen

Ein Damenroman

25. Juli 2012 | (0) Kommentare
Rezension: „Was übrig bleibt“ von Sigrid Combüchen

Für manche Bücher braucht man anscheinend die richtige Umgebung, um sie zu lesen. „Was übrig bleibt“ von Sigrid Combüchen war für mich ein Buch. Es lag schon eine ganze Weile auf dem Stapel zu rezensierender Bücher, und ich war auch sehr gespannt darauf. Doch die ersten Seiten zogen sich zäh dahin, ich fand nicht recht hinein in die Geschichte.
Dann fuhr ich in mein Sommerdomizil in Schweden, und dort - sozusagen in authentischer Umgebung, denn der Roman spielt in Schweden - las… weiterlesen


Copyright 2017 Ricarda Essrich. All Rights Reserved